Das Experiment:

Die Eisenbahn in der Gegenwartskunst

image-11173001-Arbeitstisch_sw-aab32.w640.jpg



Normalität

«Schöne und schnelle Autos sind geil!
Was soll denn da an der Eisenbahn so sexy sein?

Kleine Jungs träumen vielleicht davon
(als Erwachsene) die schweren Loks zu bedienen, Menschen und Güter von A nach B zu bringen.

Für die Jugend ist das eigene Fahrzeug – und die
damit neu erworbene Freiheit – sehr wichtig.
Auch Erwachsene definieren sich gerne
über ihre Autos.»






2 Bilder aus dem Projekt: 30x30x30
Aquarelle: Edward W. Paget Tomlinson, 1985
Fotografien: Benno Thoma, 1995
Collagen: Fritz Rechsteiner, 2021



Einzigartigkeit

«Meine Jugenderinnerungen, zwischen dem Obersimmental und dem Genfersee, sind wertvoll
und noch heute zieht es mich immer wieder zum westlichen Teil des GoldenPass hin.

Als Kind war ich in meiner Fantasie dort schon Lokomotivführer – als Erwachsener muss ich
das nicht sein.

Als Maler kann ich mein Publikum vielleicht
wieder zur MOB hin entführen,
sie ist klein aber oho

Fritz Rechsteiner


image-11173001-Arbeitstisch_sw-aab32.w640.jpg

YouTube / SRF:  Traumhafte Bahnstrecken der Schweiz - Im GoldenPass Belle Epoque von Montreux ins Berner Oberland